Menü

JU Kastl mit neuem Vorsitzenden

07.04.2015
JU Kastl mit neuem Vorsitzenden

Felix Kirchberger ist neuer Vorsitzender der Jungen Union in Kastl. Der 18jährige Abiturient übernahm in den vergangenen Tagen den Vorsitz von Marco Streng der diesen nach sechs Jahren an der Spitze in jüngere Hände übergab und nun zum Stellvertreter gewählt wurde. Neu ist auch Lisa Schleicher, die ebenfalls zur stellvertretenden Ortsvorsitzenden gewählt wurde. Als dritter Stellvertreter wurde Uli Bär, Jugendbeauftragter der Gemeinde Kastl in seinem Amt bestätigt.
Die schriftlichen Aufgaben wird zukünftig Julia Stahl erledigen. Florian Kastner kümmert sich weiterhin um die finanziellen Angelegenheiten. Zu weiteren Mitgliedern der Vorstandschaft wurden Andreas Ackermann, Lena Stahl, Lukas Haberkorn, Christoph Haberkorn und Tobias Oguntke gewählt. Die Kasse wird Daniel Kaufmann und Hans Walter prüfen. Delegierte zur Kreisversammlung sind Felix Kirchberger, Julia Stahl, Lena Stahl, Uli Bär, Florian Kastner sowie Christoph Haberkorn und Tobias Oguntke.

In seinem letzten Bericht als Ortsvorsitzender blickte Marco Streng auf einen sehr ereignisreichen Zeitraum zurück und stellte die zurückliegenden Kommunalwahlen in den Mittelpunkt. „Die Kandidaten der Jungen Union Kastl haben ein hervorragendes Ergebnis erzielen können“, so Streng über das Ergebnis der Wahlen. Von vier Kandidaten auf der Liste der CSU wurde Hans Walter mit der insgesamt viertbesten und Marco Streng mit der fünftbesten Stimmenzahl in den Gemeinderat gewählt. Zudem wurden Walter und Streng zu den Sprechern der Fraktion gewählt. Das Verhältnis im Gemeinderat beschrieb Marco Streng im Wesentlichen als harmonisch, wobei man im Gremium doch gerne zu langen Diskussionen neige.

Weiterhin erinnerte Streng an die Aktionen im Ferienprogramm wo er Uli Bär ausdrücklich für sein Engagement lobte, da er das Programm mit den Vereinen der Gemeinde organisiere. Leider musste wegen schlechtem Wetter das Grillen am Bergkreuz anlässlich des Wiesenfestfeuerwerks ausfallen. Großen Anklang fand der Adventzauber am Dorfplatz. Bei Glühwein und Bratwürsten verbrachte man mehrere angenehme Stunden in der Vorweihnachtszeit. Vom Erlös gingen 150 Euro an die Kinderkrebshilfe Oberpfalz-Nord.

Insgesamt bewertete Marco Streng die Arbeit der Jungen Union in Kastl in den vergangenen Jahren als sehr gut. Vor allem beim Sand- und Kiesabbau habe man bewiesen, dass es sich lohnt, dass man sich einbringt und seine Ziele klar formuliert. Er dankte allen, die die ihn und die Junge Union in der Vergangenheit tatkräftig unterstützt haben und wünschte der neuen Vorstandschaft eine glückliche Hand.
Felix Kirchberger dankte im Namen der neuen Vorstandschaft den bisherigen Mitgliedern für ihr Engagement. Er selbst durfte in den vergangenen drei Jahren schon einige Erfahrungen innerhalb der JU sammeln und freue sich auf die neue Aufgabe. Nachdem er in den kommenden Wochen sein Abitur absolvieren wird, beginnt er in Weiden ein Studium als Wirtschaftsingenieur. Kirchberger betonte, dass auch ihm eine starke JU in Kastl wichtig ist, weshalb er die Mitgliederwerbung fokussieren möchte. Für die kommenden Monate sind wieder die Teilnahme am Ferienprogramm mit dem Grillen am Bergkreuz und die Teilnahme am Kastler Christkindlmarkt geplant. Hier werde man sich unter anderem bei der geplanten Fotoausstellung und der Werbung im Vorfeld einbringen.

CSU Ortsvorsitzender Hans Walter dankte in seinem Grußwort für das Engagement der JU in Kastl. Nachdem er sie vor 15 Jahren gegründet hat, freute er sich sichtlich das nun nach Marco Streng, Felix Kirchberger das Ruder übernimmt. Er sicherte von Seiten der CSU die volle Unterstützung zu dankte allen, die Verantwortung übernommen haben bzw. übernehmen werden. „Es ist wichtig, dass sich junge Leute vor Ort einbringen, denn es geht vor allem auch um ihre Zukunft die sie dadurch aktiv mit gestalten können“, so der Ortsvorsitzende der ebenfalls erst wenige Wochen im Amt ist.

Stellvertretender JU Kreisvorsitzender Mario Rabenbauer zeigte sich sehr beeindruckt von den Aktivitäten und Engagement des Ortsverbandes. Vor allem das erstklassige Abschneiden bei den Kommunalwahlen und die Veranstaltungen und Aktionen hob er in seinem Grußwort heraus, nachdem er die Neuwahlen leitete. Er dankte ebenfalls allen für ihr Engagement und sicherte auch die Unterstützung des Kreisverbandes zu.

Bürgermeister Josef Etterer sprach in seinem Grußwort von einer beeindruckenden Bilanz die Marco Streng bei der Versammlung präsentieren konnte. Er freute sich ebenfalls, dass sich junge Leute für die Gemeinde und die Region einsetzen und gemeinsam für eine Sache eintreten.

#Veranstaltungen#Allgemein
zurück