Menü

Pressemitteilung - 29. März 2020

29.03.2020
Wie schnell sich Sachverhalte ändern können zeigt in diesen Tagen nicht nur die umsichgreifende Pandemie, sondern auch kurzfristige und plötzliche Veränderungen im privaten und familiären sowie auch im beruflichen Bereich. 
So wurden vor rund zwei Wochen, am 15. März, Andrea Heining und Felix Kirchberger neu in den Gemeinderat von Kastl gewählt. Schweren Herzens müssen sie nun bekannt geben, dass sie ihre neuen Ehrenämter nicht annehmen können. Private bzw. familiäre Gründe, die sich erst vor wenigen Tagen ergeben haben, liegen bei Andrea Heining vor, wodurch sie ihrer Aufgabe im Gemeinderat in absehbarer Zeit nicht gerecht werden könnte, wie sie in einem Schreiben mitgeteilt hat. Für sie rückt nun Lukas Haberkorn nach, der das Amt annehmen wird.
Ebenso kann Felix Kirchberger sein Mandat im Kastler Gemeinderat nicht annehmen, wie er zum Wochenende schriftlich mitgeteilt hat. Der 22-jährige Betriebswirtschaftsstudent trat zum 1. März bei einer der größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Deutschlands mit Standort in München sein Praxissemester an. Hier erhielt er in dieser Woche zugleich auch die Möglichkeit, sein Bachelorarbeitssemester bei dieser Gesellschaft machen zu können. Ob er anschließend wieder zurück nach Kastl kommen könne, um ein Masterstudium an der OTH Amberg-Weiden oder an der Universität in Bayreuth aufzunehmen, sei derzeit leider unklar, da sich dies erst kurzfristig in den kommenden Monaten entscheiden würde, so Kirchberger in seinem Schreiben. Durch diese in beruflicher Hinsicht erfreulichen Entwicklung kann er aber nicht garantieren, dass er den erforderlichen zeitlichen Aufwand für die Arbeit im Gemeinderat aufbringen und an den Sitzungen teilnehmen kann. Somit will er seinen Platz an Nachrücker Andreas Wöhrl übergeben, der das Amt annehmen wird. 
 
Heining und Kirchberger bedanken sich nochmals ausdrücklich für den großartigen Zuspruch den sie bei der Gemeinderatswahl bekommen haben und bedauern es sehr, dass sie nun kurzfristig ihr Amt nicht annehmen können. Sie wünschen ihren Nachrückern und allen weiteren Gemeinderatsmitgliedern sowie dem künftigen Bürgermeister Hans Walter eine glückliche Hand bei den Beratungen und Beschlussfassungen zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Kastl.
#Gemeinderat
zurück